Metatron Diagnostik & Therapie

Metatron

Diagnostik & Therapie

Es ist ein stetiger Wunsch der Medizin, Krankheiten so früh wie möglich zu erkennen. Wie sind jedoch die ersten Anzeichen einer sich anbahnenden Erkrankung auffindbar, noch bevor es zum Ausbrauch der Symptome kommt? Die Schulmedizin greift zur Diagnostik auf bildgebende Verfahren wie Röntgen, Ultraschall, Computer­tomographie oder Magnet­resonanz­therapie zurück. Diese Methoden haben jedoch den Nachteil, dass sie zur Erstellung der Aufnahme eine Strahlung, ein Schall- oder Magnetfeld aufbauen müssen, was sich auf den Organismus belastend auswirken kann.

Grundlagen für den ganzheitlichen Check-up des Metatron Diagnostik Gerätes stammen aus der modernen Informationsmedizin, aus der Quantenphysik und den Erfahrungen aus der Bioresonanz-Therapie. Ursprünglich wurde dieses nicht lineare System für die Raumfahrt entwickelt.

Hierbei werden ohne Strahlenbelastung über eine Art Kopfhörer die körpereigenen Informationen auf elektromagnetischem Wege erfasst. Durch die Messungen dieser Frequenzmuster kann man alle Organe und Funktionssysteme bis auf die Zellebene herunter testen. So lassen sich Belastungen, Störfelder und Blockaden frühzeitig erkennen.

Elektromagnetische Impulse im eigenen Körper

Da um die Organe ein schwaches Magnetfeld besteht, welches sich bei Zustands­änderungen mit Spannungs­unterschieden bemerkbar macht, wurde im Institut für praktische Psychophysik in Russland eine Methode zur Messung feinster Ströme entwickelt. Mittels jahrzehntelanger Testreihen konnten charakteristische elektro­magnetische Informationen von jedem Organ bis hin zur einzelnen Zelle bestimmt werden, die im angeschlossenen Frühdiagnostik-Gerät als Modelle abgespeichert wurden.

Computergestützte Analyse pathologischer Prozesse – emotional und physisch

In der Datenbank ist ebenfalls eine enorme Anzahl pathologischer Prozesse abgelegt, deren Frequenzcharakteristiken unter Berücksichtigung patiententypischer Faktoren wie Alter und Geschlecht gespeichert sind. Diese Musterprozesse werden mit den Messwerten des Patienten verglichen, worauf das System die wahrscheinlichsten Krankheitsbilder vorschlägt und sie auf einem Monitor darstellt. Dort können Organe und Zellen in immer detaillierterer Ansicht betrachtet werden, um Aufschluss über die Ursachen und möglichen Therapien zu erhalten.

Mögliche Anwendungen der Metatron-Diagnostik

Als sogenanntes Biofeedback-Verfahren wird Metatron zur Feststellung von Abweichungen gegenüber dem optimalen Gesundheitszustand angewendet. Auch zur Erkennung von Blockaden, Störfeldern und Allergien leistet diese Nichtlineare System-Diagnose wertvolle Hinweise. Die hinter einer Krankheiten stehenden Ursachen als auch ungünstige Gedankenmuster werden aufgedeckt.

Zum Erkennen von Krankheiten bevor Symptome auftreten:

· bei chronischen Krankheiten, zum Finden der Ursache und deren Lösungsmöglichkeit
· zum Erkennen von Blockaden, um diese zu beseitigen
· zum Erkennen von Störfeldern z.B. Pilzerkrankungen, Viren und Bakterien
· zum Erkennen von Allergien
· beim Bewerten von Therapien und medikamentösen Einnahmen

Austesten von:

Pathomorphologie = Krankheiten
Mikroorganismen = Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten
Biochemische Homöostase = Blutbild; Allergene
Allopathie = chemische Medikamente
Homöopathie = homöopathische Mittel in ihren Potenzen
Phytotherapie = einzelne Kräuter
Lebensmittel bzw. Lebensmittelberatung (förderlich, neutral, vermeidbar)

Meta-Therapie

Bei Erkennen von pathologischen Prozessen im Körper, kann mit Hilfe der Meta-Therapie der Zelle wieder die ursprüngliche Schwingungsfrequenz zugeführt werden und so ein Heilungsprozess in Gang gesetzt werden, bei der die Zelle wieder vollkommen gesunden kann.
Auch die Schwächung von aktiven schädlichen Mikroorganismen kann mit der Meta-Therapie erzielt werden um ein natürliches gesundes Milieu im Organismus wieder herzustellen.

 

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme
Kontakt

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail widerrufen.